VeloHierro E-Bike Wochen

                                                                                             

Wochenprogramm der geführten E-Bike Reise auf El Hierro

Termine:

16.03. – 23.03.2020

19.10. – 26.10.2020

1. Tag: Anreise über Teneriffa oder Gran Canaria und weiter mit Flug oder Fähre nach Valverde/Hierro und vorbestellter Taxitransfer zum 3*-Hotel „PARADOR NACIONAL“ in der ruhigen Bucht von Las Playas gelegen. Das im Kolonialstil gehaltene Hotel verfügt über 45 Zimmer, überwiegend mit Meerblick, Rezeption mit WLAN-Bereich, Salon, Caféteria, Frühstücksraum und Restaurant mit kanarischer Küche für das 3-gängige Nachtessen, das am Tisch serviert wird.

Bei nicht zu später Ankunft Begrüssungstreff und Fahrradübergabe mit der Reiseleitung, ansonsten am nächsten Morgen nach dem Frühstück.

2. Tag: Erste geführte Bike-Tour mit Benjamin, dem Schweizer Guide, um einen guten Eindruck von der abgeschiedenen Insel und seinen Badestellen zu bekommen. Vom Hotel aus geht es zunächst die Küstenstrasse entlang zu den urigen Badebuchten La Caleta und Tamaduste in der Nähe des Inselflughafens, einer der kleinsten Airports Europas. Dort sind Rockpools und Meerwasserschwimmbecken in die Lavalandschaft integriert worden. Wir picknicken und baden je nach Wetterlage und geniessen die Ruhe dieses Inseljuwels. Bei der Rückfahrt machen wir einen Coffee-Break am Hafen und staunen nochmals über das klare Atlantikwasser. Die wenig befahrene Küstenstraβe passiert abermals die verstreuten Häuser von Barranqueras und führt zum Parador-Tunnel mit der einzigen Ampel der Insel.

3. Tag: Zweite Gemeinschaftstour auf der ruhigsten Kanareninsel. In Valverde beginnend geht es über das alte Bauerndorf Tiñor nach San Andrés zur ersten Rast. Die Landschaft ändert sich auffallend, denn nun beginnen die grünen Hochweiden der Insel, die an Irland oder Schottland erinnern. Nun südwärts Richtung El Pinar und dem duftenden Kiefernwald. Spektakulärer Rückblick auf das Hotel und Weiterfahrt zum Picknick im Wald. Im Anschluss durch den „Zauberwald„ Fayal-Brezal zum Cruz de los Reyes, auf ca. 1300hm gelegen. Ab hier geht es bergab zum Mirador de la Peña, ein phantastisches Restaurant, das von dem sehr berühmten Architekten César Manrique gestaltet wurde. Nach einer Kaffeepause wird über Mocanal wieder zurück nach Valverde geradelt. Transfer zum Hotel.

4. Tag: Freier Tag zum Relaxen am Hotelpool oder Biken auf eigene Faust. Auf Wunsch kann auch eine Wanderung oder Bootstour organisiert werden. Desweiteren ist eine Höhlenexkursion oder ein Schnuppertauchgang in Restinga möglich.

5. Tag: Benjamin kommt wieder in das Hotel und das nächste Bike-Erlebnis steht an. Eine recht neu geteerte Bergstrasse führt durch eine an die südamerikanischen Anden erinnernde Landschaft steil hinauf in das Käsedorf Isora, stark in alten Traditionen verhaftet und früher von groβer landwirtschaftlicher Bedeutung für die Insel. Wir freuen uns über den starken E-Motor, der die Bergfahrt angenehm gestaltet. Besuch des Aussichtspunktes von Isora und Einkehr in ein Bauernlokal. Gemütliche Fortsetzung der Tour über Las Rosas, San Andrés und Valverde wieder zurück in Richtung Küste. Valverde ist die einzige kanarische Hauptstadt, die nicht am Wasser liegt, dafür aber oft im Passatnebel. In Timijiraque, einer Bucht mit schwarzem Lavasand, bietet sich ein ein erfrischendes Bad im Atlantik und oder eine Bierpause an.

6. Tag: Mit dem Gruppentaxi geht es über Valverde nach El Pinar, das Dorf am Kiefernwald. Hier werden die Bikes übernommen und eine wunderschöne, wenig befahrene, Panorama-Höhenstrasse im Südwesten der Insel führt zum Inselheiligtum, der wundertätigen Madonna Virgen de los Reyes. Durch die unbesiedelte Westspitze El Hierros schlängelt sich die Bergstrasse spektakulär in das Golftal und die Gemeinde Frontera hinunter, in dem die Südfrüchte, vorwiegend die afrikanische Ananas, der Insel angebaut werden. Das Tal ist der Rest eines riesigen Vulkankraters, der vor ca. 380.000 Jahren hälftig im Meer versank. Am einzigen Kurhotel der Kanaren vorbei, geht es zu der bekannten Badestelle La Maceta und zur Abschlussrast. Ab hier Rücktransfer zum Hotel.

7. Tag: Den Abschluβ bildet eine aufregende Biketour in den Süden der Insel. Jungvulkanische Schlackefelder erinnern an eine Mondlandschaft. Gestartet wird auf 1000hm, im schon bekannten Orangendorf Isora. Von hier aus führt eine gut ausgebaute Straβe zum Fischereihafen und besten Tauchrevier Europas, La Restinga. Auf halbem Wege empfiehlt es sich am Vulkanologischen Besucherzentrum Halt zu machen, das alles Wissenswerte über den unterseeischen Vulkanausbruch 2011 berichtet. In Restinga werden wir mit einem Fischessen belohnt, bevor es wieder ein Stück hinauf geht, um zur Bucht von Tacorón zu gelangen, die vielleicht schönste Badestelle der Insel. Rückfahrt mit den Bikes bis El Pinar und von dort Transfer zum Hotel.

8.Tag: Leider heiβt es heute Abschied nehmen von El Hierro, Benjamin und seinen freundlichen Bewohnern, falls keine individuelle Verlängerung gewünscht wurde. Transfer zum Hafen oder Flughafen und Weiterreise nach Teneriffa oder Gran Canaria.

 

Preis: p.P. im Doppelzimmer lt. Ausschreibung: 1390.-€, Einzelzimmerzuschlag:300.-€

Hinweis: Bezüglich der Anreise nach El Hierro stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Hinweis: Die Tagestouren können untereinander getauscht und auch erweitert werden. Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen